Immofinder

    Ich interessiere mich für:

    Über diese Website ist keine Voranmeldung für geförderte Wohnungen möglich.

    * Pflichtfelder

    Ende April war die AREAMA – Austrian Real Estate Asset Management Association zu Besuch im VILLAGE IM DRITTEN. Nach kurzer Begrüßung durch AREAMA-Vorstand Frank Brün stellte Projektleiter Gregor Wiltschko das Quartier am Modell vor. Im Anschluss folgte eine Führung über die Baustelle. Vorbei am Bienenlernzentrum ging es durch den zukünftigen Park. Spannender Zwischenstopp war die Kranfahrt, bei der sich einige Mutige in luftige Höhen wagten. Cornelia Bredt, Stadt.Raum.Expertin der ARE URBANIQ, ging näher auf geschichtliche Aspekte des Areals ein – unter anderem auf den ehemaligen Hafen, der mit namensgebend für die DOCKS war.

    Diese waren auch gleich der nächste Stopp der Führung. Margit Frömmel, Projektleiterin der DOCKS, und Cornelia Bredt gingen näher auf die Eigenheiten des rund 300 m langen Gebäudeensembles ein. Das “liegende Hochhaus” mit nachhaltiger Energieversorgung und Raumhöhen bis zu 6 Metern hinterließ einen bleibenden Eindruck. Letzte Station war das Dach, wo in lockerer Atmosphäre Fragen zum VILLAGE IM DRITTEN beantwortet und Kontakte geknüpft wurden.