unverbindlich
vormerken

    Ich interessiere mich für:

    Über diese Website ist keine Voranmeldung für geförderte Wohnungen möglich.

    * Pflichtfelder

    Während im elf Hektar großen Entwicklungsgebiet derzeit alles für das nachhaltige Energiesystem vorbereitet wird und die Tiefbauarbeiten für die ersten Baufelder begonnen haben, wurden noch vor dem Jahreswechsel die Planer*innen für vier ARE-Baufelder der dritten Bauphase ausgewählt. Damit liegen nun für alle Gebäude Pläne zur Bebauung vor, die derzeit weiter ausgearbeitet werden.

    Die Architekt*innen und Freiraumplaner*innen von Gangoly & Kristiner/DnD Landschaftsplanung (Baufeld 12B), Superblock/YEWO Landscapes (Baufeld 13), Frötscher Lichtenwagner/Kandl Landschaftsplanung (Baufeld 14A) und PSLA/Kräftner Landschaftsarchitektur (Baufeld 14B) zeichnen für die Planung der Wohnungen, Gemeinschaftsflächen sowie Freiräume zum Wohlfühlen verantwortlich und gestalten attraktive Gewerbeflächen.

    Frei- & Gemeinschaftsflächen im Fokus
    Auf den vier Baufeldern errichtet die ARE insgesamt rund 130 freifinanzierte Miet- und 390 Eigentumswohnungen. Dabei wird großer Wert auf die Schaffung von privaten Freiflächen in Form von Balkon, Loggia oder Garten gelegt. Gemeinschaftsräume laden zum Austausch ein. In den Sockelzonen sind überwiegend Gewerbeflächen geplant. Leicht zugängliche Fahrradabstellräume fördern die sanfte Mobilität. Begrünte Dächer sowie die Grünflächen zwischen den Gebäuden verbinden sich mit dem zentral gelegenen Park und tragen zu einem verbesserten Mikroklima bei. Ein Jugendspielplatz ergänzt das breite Freizeitangebot.

    Nutzung lokaler erneuerbarer Energie
    Das VILLAGE IM DRITTEN wird hinsichtlich der Energieversorgung neue Maßstäbe setzen. So viel Energie wie möglich soll vor Ort produziert und verbraucht werden. Geplant ist ein klimafreundliches Gesamtkonzept für die Wärme-, Kälte- und Stromversorgung der Gebäude aus einer Kombination von Erdwärmesonden, Photovoltaikanlagen und Fernwärme. Das Energiekonzept für das VILLAGE IM DRITTEN entwickelt die ARE gemeinsam mit Wien Energie. Die optimale Nutzung und Verteilung der Energie vor Ort unterstützt das Start-Up AMPEERS ENERGY mit seiner Software zum Lastmanagement der Anlagen und Abrechnung.

     

    Visualisierungen
    Teaser: © SUPERBLOCK ZT GmbH
    Beitragsbild: © Roman Flenreisz